Inspiration des Tages vom 13.01.2020

32. Geheimnis des Karma Yoga

Sri Shankaras Bhakti:

Teil 5

„Was wäre das für ein Segen, so etwas zu erfahren, Swamiji! Ich bin der Theorie müde. Ich muss meine Schüler Philosophie lehren. Ich kenne Vedanta nur von der Theorie. Ich sage ihnen, was in den Büchern steht, habe aber keine echte Kenntnis der Realität. Es ist ein jämmerlicher Zustand. Ich habe den Wunsch, alles aufzugeben und den Rest meines Lebens hier in Meditation zu verbringen.“

„Theorie ist gut“, sagte der Meister, „weil sie Deine Gedanken erhebt und Dir das Ideal immer wieder vor Augen führt. Sie regt an, nach der Natur Brahmans zu forschen. Die spirituelle Wahrheit wird dann schrittweise in Dir erwachen. Meditiere; meditiere regelmäßig, dann wirst Du alles verstehen.“

Srimati Saberwal sagte dem Meister, dass sie regelmäßig das Gayatri Mantra wiederhole.

„Das ist wunderbar!“, sagte der Meister. Gayatri“ ist ein großartiges Mantra. Es verbindet Brahman mit und ohne Form. Nun hast Du selbst zugegeben, dass man Jnana und Bhakti kombinieren kann. Man kann sie nicht trennen.

Schreibe einen Kommentar