Inspiration des Tages vom 12.01.2020

32. Geheimnis des Karma Yoga

Sri Shankaras Bhakti:

Teil 4

Mit Glück ist nicht Freude gemeint. Freude ist die andere Seite des Schmerzes. Freude und Schmerz sind nicht voneinander zu trennen. Unser Ziel ist es nicht, Freude zu erlangen. Unser Ziel ist es, absolutes Glück zu erreichen.

Nur Brahman alleine kann dieses Glück sein. Im Bewusstsein Brahmans gibt es keine Dualität; es gibt nur Einheit. Brahman ist Wahrheit und Bewusstsein.

Das Glück Brahmans ist unbeschreiblich. Selbst das Glück des Tiefschlafs ist unbeschreiblich. Am Morgen wachst Du auf und sagst, ‚Ich habe gut geschlafen.‘ Aber wenn Du schläfst, bist Du nicht in der Lage, die Erfahrung des Schlafs zu beschreiben.

Es ist wie der Zustand eines Mannes, der einen Ring in einem Teich verloren hat. Er taucht hinein, findet den Ring, aber ist nicht sofort in der Lage, zu sagen: ‚Ich habe den Ring gefunden.‘ Er ist dazu erst in der Lage, wenn er an die Oberfläche des Wasser kommt.

Jeder muss dieses Glück für sich selbst erfahren.“

Schreibe einen Kommentar