Inspiration des Tages vom 31.05.2019

WORTE DER WEISEN – 27. Das spirituelle Leben

Ratschlag für Verehrer:

Teil 1

Kripalani, ein Ingenieur und seine Frau Srimati Gopi hatten einige Tage im Ashram verbracht. Da sie am folgenden Tag ihre Abreise nach Shikohabad geplant hatten, baten sie um ein Gespräch mit dem Meister, um seinen Rat in einigen Angelegenheiten einzuholen.  Sie wurden gebeten, um 6 Uhr nachmittags zum Meister zu kommen. Ebenso baten Dr. Sushila Vighnay und ihr Sohn um ein Gespräch mit dem Meister, um dessen Rat und Segen zu erhalten. Also gingen auch sie zum Meister. Alle vier betraten seine Hütte, verneigten sich und setzten sich auf den Boden.

Kripalani: „Swamiji, ich werde ins Ausland gehen, um mich als Architekt weiterzubilden. Meine Gesundheit ist nicht einwandfrei, aber ich muss dennoch gehen. Ich bitte dich um deinen Segen für meine Reise und eine erfolgreiche Weiterbildung.“
Meister: „Nimm Gopi mit. Sie wird dich unterstützen und sich auch um deine Gesundheit kümmern.“

Kripalani: „Ja, Swamiji, ich möchte sie mitnehmen. Aber die Nationalbank erlaubt mir nicht, genügend Geld in Pfund auszuführen. Mit deiner Gnade gelingt es mir vielleicht, die Genehmigung zu bekommen. Meine Firma wird die Kosten übernehmen.“

Meister: „Ist es eine europäische Firma?“
Kripalani: „Ja, Swamiji. Es wird die größte Firma in Indien sein. Sie produzieren Glühbirnen und andere Dinge. Die Regierung ist der Meinung, dass wir uns selber um eine bessere Qualifizierung bemühen sollten, anstatt Ingenieure aus dem Ausland zu holen. Deswegen werde ich ins Ausland geschickt. Meine schlechte Gesundheit ist ein großer Nachteil.“

Meister: „Rezitierst du täglich das Maha Mrityunjaya Mantra?“
Kripalani: „Ja, Swamiji.“
Gopi: „Ich bete täglich hundert Malas für seine Gesundheit und wir haben zusammen in diesen Tagen einen Lakh durchgeführt (das Mantra 100.000 Mal wiederholt).“

Meister: „Einen Lakh? Ihr habt es 100.000 Mal wiederholt? Dann müsste deine Migräne verschwunden sein, denke ich. Sehr gut, macht weiter so. Eure Probleme werden verschwinden mit der Gnade Gottes.“
Kripalani: „Mit deinem Segen ist alles möglich.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *