Inspiration des Tages vom 27.03.2019

WORTE DER WEISEN – 25. Der spirituelle Lehrer

Teil 4

2. Gespräche mit Frau Lilavati Munshi:

In letzter Zeit haben wir uns die Freiheit genommen, Berichte über solche Erfahrungen von Aspiranten veröffentlicht, um das Bedürfnis bestimmter Menschen zu befriedigen, deren Glauben und Hingabe nur durch die Demonstration von Wundern inspiriert werden kann.

Viele Aspiranten haben Gurudev im Ausland gesehen; sie haben gesehen, wie er in Krankenhäuser und zu den Betten von Patienten ging, die auf wunderbare Art geheilt wurden.

Als Srimati Munshi sich zum Meister wandte, fügte er ruhig hinzu: „Ich rezitiere das Maha Mrityunjaya Mantra mehrere Male am Tag für die Gesundheit und den Frieden der ganzen Menschheit.“

„Darf ich fragen, Swamiji, ob so viel Werbung, wie hier gemacht wird, notwendig ist im spirituellen Bereich?“

„Es ist keine Werbung. Es ist die Verbreitung von Wissen. Nur als Ergebnis davon kommen Leute aus verschiedenen Ländern hierher. Wir leiten Sadhana-Wochen und Trainingscamps. Wie sollen die Leute von diesen Aktivitäten erfahren, wenn wir ihnen nicht davon erzählen? Was ist schlecht an dieser Art Werbung?“

Swami Chidanadaji fuhr fort und erklärte: „Manche Leute denken, dass Werbung im spirituellen Bereich überhaupt nicht notwendig ist. Sie glauben, dass die Menschen von selber zum Weisen finden werden.“

Der Meister selber fuhr dann fort: “ Ich kann durch Werbung mehr Menschen dienen. Ein bisschen Dienen befriedigt mich nicht. Ich möchte, dass Tausende von Menschen kommen. Ich möchte ihnen allen dienen.

Vielleicht sind Sie selber auch nur wegen dieser Werbung hergekommen!“
Ihre Hoheit gab zu, dass dies stimmte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *