Inspiration des Tages vom 26.06.2019

WORTE DER WEISEN – 28. Weg der Selbst-Eroberung

Musik beim Kirtansingen:

Ein paar Leute versammelten sich in der Nähe des Büros zum Kirtansingen mit Swami Mukund Hari aus Bhatinda. Als der Meister sie sah, sagte er: „Sie lassen sich stark durch die Zimbeln und Tabla inspirieren. Insbesondere bei öffentlichen Veranstaltungen sind solche Instrumente eine große Hilfe. Sie helfen, den Geist in die Konzentration zu führen.Die Art von Kirtan, wie wir sie betreiben, ist gut für meditative Menschen. Macht mit dem Kirtansingen weiter ohne Harmonium oder andere Instrumente. Das wird zur Meditation führen. Es gibt keine Ablenkung und Samadhi kann einfach kommen.
Man muss beides üben. Für das persönliche Sadhana und engere Meditationsgruppen im kleinen Kreis sollte Kirtan ohne Instrumente gesungen werden. Bei Massenveranstaltungen sind das Harmonium und andere Instrumente hilfreich.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *