Inspiration des Tages vom 16.03.2019

WORTE DER WEISEN – 24. Weg des verehrenden Dienens

16. Erfahrungen mit Sadhana:

Teil 3

„Noch etwas, Swamiji – als ich ungefähr 18 war, fing ich mit diesen Konzentrationsübungen an. Bald hatte ich die Fähigkeit, jeden zu hypnotisieren. Ich konnte mit dem Geist jedes Toten den Kontakt aufnehmen. Der Geist trat in den Körper des Hypnotisierten ein und beantwortete alle meine Fragen. Sehr oft erwischte ich den Geist dabei, dass er alle möglichen Lügen von sich gab.“

„Ohji, bitte gib diese Geistergeschichten auf! Es gibt gute und böse Geister. Du verschwendest deine Energie, indem du ihnen hinterher läufst. Nutze diese Energie für die Meditation.“

„Gibt es gute und böse Geister, Swamiji?“

„Ja, ja. Gute Geister versuchen, dir zu helfen und dich spirituell weiterzubringen. Böse Geister führen dich in die Irre, täuschen dich und können dir auch schaden. Aber kümmere dich nicht um sie.“

„Nein, Swamiji, nach diesem Gespräch werde ich mich nie wieder auf die Kommunikation mit Geistern einlassen. Ich werde all meine psychische Kraft der spirituellen Praxis widmen. Wirst du mich führen, Swamiji, wenn ich mich an deine Worte halte?“
„Ja, natürlich. Om Namo Narayanaya! Gott segne dich!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *