Inspiration des Tages vom 06.10.2019

31. Weg des selbstlosen Dienens

Englische Laddus:

Im Sommer 1962 lebte die Schweizer Schülerin Rita Ruprecht im Ashram. Als er sie eines Tages sah, hatte der Meister wohl das Gefühl, dass sie etwas geschwächt sei.

Er fragte sie: „Wie viele Meilen kannst du rennen? Wie viele Meilen kannst du gehen?“
Rita Ruprecht lächelte nur.

„Eine halbe Meile?“, fragte der Meister.
Das Mädchen lächelte erneut und nickte.

„Ich glaube, du brauchst Hühnersuppe“, riet der Meister und schaute sie mitfühlend an. „Verlangt die Zunge nach Hühnersuppe oder Eiern?“

Der Meister verstand sehr gut die vielen Schwierigkeiten, die seine Schüler hatten, wenn sie ihre Gewohnheiten aufgaben. Einmal sagte er einem Schüler, dass er ihn mit Eier versorgen würde, wenn sie absolut notwendig wären. Er nannte Eier „Englische Laddus“!

Schreibe einen Kommentar