Inspiration des Tages vom 05.12.2018

WORTE DER WEISEN – 21. Der Geist und seine Mysterien

5. Die Pflege der Kranken:

TEIL 1

Eines Abends, es war im Winter des Jahres 1949, kam der Meister nach dem Abendsatsang aus der Bhajanhalle. „Hast du bei Balammal noch einmal Fieber gemessen?“, fragte er einen Ashram-Mitarbeiter. Dieser verneinte.

Sogleich ging der Meister auf das Zimmer der Patientin. Dort angekommen, richtete er alles für die Bedürfnisse der Patientin her und verließ den Raum nicht eher, bis nicht jedes noch so kleine Detail den Erfordernissen entsprach.

Später erklärte er dem Ashram-Mitarbeiter: „Wenn du jemanden pflegst, so versetzte dich immer selbst in die Lage des Patienten. Das ist der beste Weg, um alles richtig zu machen. Wenn du nur vom Standpunkt des Arztes her denkst, vernachlässigst du vielleicht einiges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *