Inspiration des Tages vom 04.11.2018

WORTE DER WEISEN –  20. Gnade Gottes

14. Anweisungen für einen Arzt:
Teil 2

Der Meister kümmerte sich um ein, zwei andere Dinge, dann wandte er sich wieder an die Medizinstudentin.

„Kannst du kochen, Mira?“
„Ja“, antwortete das Mädchen.

Auf ein Zeichen des Meisters wurde den Anwesenden Kaffee und eine Kleinigkeit zu Essen angeboten. Shanta, ein Student aus dem Süden, rezitierte ein Kapitel aus der Gita und der Meister stellte den Besuchern einige Bücher vor. Dann wandte er sich wieder an Mira.

„Was ist der Unterschied zwischen Viren und Bakterien?“, fragte er, und bevor das Mädchen noch überlegen konnte, fragte er weiter: „Ist ein Virus zu klein, um ihn mit dem Mikroskop zu sehen?“
„Ja, Swamiji“, antwortete sie.

„Richtig“, sagte der Meister, „das eine kann man sehen, das andere aber nicht.“

Wie subtil seine Unterweisungen waren, wie schön und mit den jeweils passenden Analogien versehen: Bakterien können wir mit einem Mikroskop sehen, Viren aber nicht; die Welt können wir sehen, Gott aber nicht; Saguna Brahman (Brahman, welches mit Eigenschaften versehen ist) können wir sehen, Nirguna Brahman (das formlose, eigenschaftslose Brahman) aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *